Peter Lenhart, Harald Strauß, Gereon Wulftange und Manuel Zahn

ÜbertragungenZur Politik der Beziehungen


220 Seiten (Printausgabe)

Erscheinungsjahr 2021


22,00 

Das Phänomen der Übertragung gehört zu den Themen, um die sich die Arbeit der Hamburger Forschungsgruppe für Psychoanalyse (HaFPa) in den letzten Jahren drehte. In Übertragungen – Zur Politik der Beziehungen werden die Ergebnisse dieser theoretischen Arbeit veröffentlicht.

Dabei werden Verbindungen zwischen einer psychoanalytischen Perspektive auf Übertragung, dem, was man landläufig als „Beziehungen“ bezeichnet, und dem Feld des Politischen sichtbar. Übertragung erweist sich in der Verknüpfung dieser drei Konzepte als ein unhintergehbares Phänomen der Begegnung von Menschen, aus dem sowohl das „Individuum“ als auch das „Soziale“ überhaupt erst hervorgeht.

Im Jahr 2014 erschien im Parodos Verlag bereits der Band der Hamburger Forschungsgruppe für Psychoanalyse zum Begriff des Über-Ich unter dem Titel: Wo ist das Über-Ich und was macht es dort? Studien zu einem psychoanalytischen Begriff.

  • Broschur
    ISBN: 978-3-96824-002-2
    22,00