Axel Schlote

Der jüngste Anhänger Schopenhauers, sein Vater und sein bester FreundÜber Harald Schütz, Carl Schütz und Ernst Abbe


128 Seiten (Printausgabe)


17,90 

Bislang unentdeckt als Anhänger Schopenhauers ist der Frankfurter Mathematiker Harald Schütz, der schon mit 16 Jahren als Schüler in Bielefeld Schopenhauers Philosophie entdeckte. Damit war er, wie hier gezeigt wird, der jüngste Anhänger zu Schopenhauers Lebzeiten. Als Name bekannt, da er mit Schopenhauer korrespondierte, ist Haralds Vater Carl Schütz, doch die Bedeutung des Bielefelder Sanskritforschers wurde nie angemessen gewürdigt. Bekannt ist das Lebenswerk des Optikers Ernst Abbe aus Jena, jedoch nicht sein Verhältnis zu Schopenhauers Philosophie. Er war als Freund von Harald Schütz v.a. mit Schopenhauers Ethik vertraut, was zur Gründung der Carl-Zeiss-Stiftung beigetragen haben dürfte.


  • ISBN: 978-3-96824-016-9
    17,90