Home
     Willkommen bei Parodos
    Schaufenster     Bücher     Leserservice     Händlerservice     Presseservice     Datenschutz     Impressum

    
  Dummes Denken deutscher Denker


Dummes Denken deutscher Denker
Ulf Heuner
Dummes Denken deutscher Denker

Eine Bestandsaufnahme


Broschur, 123 Seiten

ISBN: 978-3-96824-001-5

12,00 €
Erhältlich im Buchhandel.





Inhaltsverzeichnis

Leseprobe


Zum Buch

Wenn Carolin Emcke mit Bedauern feststellt, dass auch hochbegabte, intelligente und sympathische Menschen Verbrechen begehen und auch drogensüchtige, obdachlose, querulantische oder sog. mühsame Menschen Opfer von Verbrechen werden können, wenn Thilo Sarrazin sich am laufenden Meter in Widersprüche verstrickt, Miriam Meckel Wissenschaft auf Teletubbyniveau praktiziert, Manfred Spitzer offenbar selbst zu viel Fernsehen geschaut hat, Harald Martenstein bei den Themen Rassismus und Antisemitismus unfreiwillig an die Grenzen des gesunden Menschenverstandes stößt oder Peter Sloterdijk Rhetorik mit philosophischer Argumentation verwechselt, zeigt sich das ganze Elend der geistigen Elite in Deutschland.
Es wird Zeit für eine Bestandsaufnahme, die auch späteren Generationen noch Orientierung geben soll, wenn sie bei der Lektüre von Texten der in diesem Buch behandelten schlauen Denker die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und sich fragen: „Wie konnte so etwas möglich sein?“
Mit Texten zu Carolin Emcke, Harald Martenstein, Juli Zeh, Thilo Sarrazin, Miriam Meckel, Peter Sloterdijk, Byung-Chul Han, Manfred Spitzer und Philipp Ruch.



Autor

Ulf Heuner, Dr., arbeitet als Verleger und Lektor in Berlin. Studium der Philosophie und Theaterwissenschaft in Erlangen und Berlin. 1999 Promotion an der Universität Leipzig. Buchpublikationen u.a.: Tragisches Handeln in Raum und Zeit. Raum-zeitliche Tragik und Ästhetik in der sophokleischen Tragödie und im griechischen Theater. Stuttgart 2001; Klassische Texte zum Raum. Berlin 2006/20084 (Hrsg.); Patzer, Pannen, Missgeschicke. Das erste Überlebenshilfebuch. Stuttgart 2007; Wer herrscht im Theater und Fernsehen? Berlin 2008; Ästhetik als Therapie. Therapie als ästhetische Erfahrung (Hrsg. zus. m. Martin Poltrum). Berlin 2015.





Frisch gedruckt: Im Namen der Wahrheit. Naturwissenschaft und Monotheismus von Alfred Barth. Infos
Frisch gedruckt: Auf der Suche nach einem autonomen und freudvollen Leben. Ressourcenorientierte Suchtbehandlung – Festschrift für Michael Musalek Infos
Frisch gedruckt: Du hast mich also totgeschossen? von Paul Scheerbart. Gesammelt und herausgegeben von Detlef Thiel Infos
Frisch gedruckt: Neuester Sprachpurismus. Wie wir sprechen, wenn wir Gutsprech sprechen von Myron Hurna. Infos
  powered by CherryTree cms ©Design von design+