Klaus Brücher

Dr. Klaus Brücher war als praktischer Psychiater tätig, beschäftigte sich aber auch mit der Methodologie seines Faches. 1998–2014 war er Ärztlicher Direktor des AMEOS Klinikums Bremen. Nach dem Tod des Fußballtorwarts Robert Enke (2011) warnte er vor falschem Ehrgeiz und riet zur Entschleunigung im Leistungssport.

Titel von Klaus Brücher